Thule Epos 2 im Praxistest – faltbarer Fahrradträger für alle Radtypen geeignet

jflhacker4
Auch beim Ausweichtest absolut sicher fixiert – Bildnachweis: Laura Fleischhacker / TestMagazine / MOTORMOBILES

 

Vollständig falt- und zusammenklappbar – ohne Werkzeug

Thule Epos ist der neue, vollständig faltbare und zusammenklappbare Fahrradträger für die Anhängerkupplung mit innovativer teleskopischer Fahrradbefestigung, der alle Arten und Größen von Fahrrädern transportieren kann – egal ob es sich um ein Mountainbike, Gravelbike oder E-Bike handelt. Der Fokus bei der entwicklung des Thule Epos ist die Flexibilität und einfache Handhabung, die ihn an individuelle Bedürfnisse anzupassen ermöglicht. Mit einem schwenkbaren Rahmenhalter und verstärkten Ratschenbändern bietet er eine Vielzahl von Optionen, um Fahrräder sicher zu befestigen. Thule Epos ermöglicht die Befestigung an jeder Stelle des Rahmens oder Hinterrads, ohne dass ein Kontakt zum Rahmen erforderlich ist.

 

Fahrradträger: Der klappbare Kupplungsträger Thule Epos 2 im Einzeltest – Bildnachweis: TestMagazine / MOTORMOBILES

 

Wir haben nun einen klappbaren 2er Träger der Marke Thule im Test

Wir haben den neuen Kupplungsträger einem Praxistest unterzogen. Selbst schwere E-Bikes sind kein Problem. Der stabile und strapazierfähige Fahrradträger kann bis zu 30 kg Gewicht pro Fahrrad tragen und macht den Transport einfach wie nie zuvor. Mit dem Thule Epos 2 können bis zu zwei Fahrräder (Epos3: drei) unabhängig von Modell oder Rahmentyp transportiert werden, einschließlich E-Bikes, Mountain- und Gravelbikes sowie Fahrräder mit Schutzblechen und großen Rahmen.

 

Trend zu Kupplungsfahrradträgern hält an

Mobil sein ist „in“ und nicht jeder hat das ideale Bike-Terrain vor der Haustür. Oft ist es angenehmer, die Räder mit dem Auto ins Grüne oder in den Urlaub zu transportieren und die Radtour autoplatziert zu starten. Ausflüge mit dem Fahrrad oder gar den Urlaub im eigenen Fahrradsattel zu verbringen, wird hierzulande immer beliebter. Die aktuelle Energiekrise verstärkt diesen Trend. Die Kombination von Fahrrad und Auto war immer schwierig. Gerade im Urlaub möchten viele ihr Fahrrad mitnehmen. Am Besten radelt es sich – auch im Urlaub – auf dem eigenen, vertrauten Bike. Durch die Mitnahme des eigenen Velo läßt sich nicht nur auf Reisen Kosten und (Frei-)Zeit sparen. Allerdings braucht es dafür eines sicheren und möglichst komfortablen Auto-Fahrradträgers. Doch welches Fahrradträger-System ist sicher, gut in der Handhabung und leicht benutzbar? Was muss beachtet werden?

 

Fahrradträger: Der klappbare Kupplungsträger Thule Epos 2 im Einzeltest – Bildnachweis: TestMagazine / MOTORMOBILES


Ist eine Anhängerkupplung vorhanden, bietet sich ein Kupplungsträger an. Diese haben in den letzten Jahren enorme technische Fortschritte gemacht. Neben dem klassischen Autodachträger und dem Fahrrad-Heckträger erfahren Kupplungsträger für Anhängerkupplungen einen stärkeren Zuspruch. Kein Wunder, denn gerade bei längeren Reisen bieten Kupplungsträger generell gravierende Vorteile. Mit der Montage auf der Anhängerkupplung fahren Räder komfortabel und sicher. Sie sind stabil und leicht zu beladen. Der Schwerpunkt des Fahzeugs bleibt niedig, der Kraftstoffmehrverbrauch fällt ebenfalls niedriger aus. Damit der Transport auch wirklich sicher ist, gilt es auch beim Kupplungsträger vieles zu beachten. Insbesondere wenn nicht ultraleichte Fixies oder Hardtails transpoirtiert werden sollen, sondern schwere E-Bikes. Die sich einer zunehmenden Beliebtheit erfreuenden neuen E-Bikes und Pedelecs kommt ein Transport auf dem Dach schon allein wegen des hohen Gewichts nur bedingt in Frage. Kupplungsträger bieten im Handling viele Vorteile und schneiden auch in Tests meist besser ab als die erwähnten Dach- und Heckträgersysteme. Der Bike-Träger wird einfach auf die Kugel der Kupplung aufgesetzt und durch einen Hebel arretiert. Beim Thule Epos läßt sich dieser gegen Diebstahl abschliessen. Zum Anschließen der Fahrräder am Fahrradträger und des Trägers am Auto sind Schlösser im Lieferumfang enthalten. Für zusätzlicher Sicherheit bietet der Hersteller im Zubehörprogramm Thule High Grade Lock an.
  

Auch beim Ausweichtest absolut sicher fixiert – Bildnachweis: TestMagazine / MOTORMOBILES

 
Die Montage geht spielerisch leicht von der Hand und klappt ohne Werkzeug. Während unserer mehrfachen Testmontagen stellte sich die Montage des Epos als sehr einfach und sehr durchdacht heraus. Die gut bebilderte deutschsprachige Anleitung ist sehr klar und detailiert und selbst für Laien verständlich geschrieben. Bereits nach 20 Minuten war alles montiert. Wer sich beeilt schafft es auch in der halben Zeit.

 

Der Thule Epos läßt sich über eine – direkt unter dem Kennzeichenhalter befindliche – Fusstaste abklappen – Bildnachweis: TestMagazine / MOTORMOBILES

 

Der neue Thule Epos 2 punktet mit kompakten Abmessungen und leichter Montage. Zudem gibt es den Träger auch für drei Fahrräder. Hier muss beachtet werdern dass die Fahrräder zusammen dennoch nur 60 kg auf die Waage bringen dürfen. Für drei e-Bikes wird es da auch ohne Akku schon sehr knapp. Aber man wird keinen Träger finden auf dem sich 3 >25kg e-Bikes transportieren lassen. Zumal viele Aanhängerkupplungen fahrzeugseitig nur eine Maximalbelastung von 75 kg vorsehen.

 

Fahrradträger: Der klappbare Kupplungsträger Thule Epos 2 im Einzeltest – Bildnachweis: TestMagazine / MOTORMOBILES

 

Unboxing

Der Thule Epos 2 wiegt etwa 17,3 Kilogramm und misst zusammengeklappt 91 x 27 x 75 cm; Im ausgeklappten Zustzand sind es 91 x 126 x 22 cm. Die beiden Schienen bilden in zusammengeklapptem Zustand einen praktischen und bequemen Tragegriff. Der Steckeranschluss hat 13 Pins. Von diesen sind 8 Pins belegt. Thule hat den Epos 2 und 3 strengen Audits unterzogen, um eine lange Haltbarkeit, geringen Verschleiß und gute Belastungsresistenz zu gewährleisten. Die Beleuchtung ist in konventionellen 12V-Leuchmitteln (H21W, WY16W und W16W) ausgeführt.

 

Lieferumfang Thule Epos 2 – Bildnachweis: TestMagazine / MOTORMOBILES

 

Inbetriebnahme – Transport und Sicherheit

Die Klemmkraft auf der Kupplung lässt sich über ein Rändelrad unterhalb des Griffes einstellen. Die Klemmkraft sollte so gewählt werden, dass der Träger straff sitzt. Bei uns klappte dies auf Anhieb.

E-Bikes sind schwer. Deshalb haben die Schweden für den Thule Epos als Zubehör auch eine klappbare Laderampe im Angebot, die das Auf- und Abladen schwerer Fahrräder wie E-Bikes erleichtert.

Aufgrund seiner hohen Zuladungskapazität ermöglicht es der Fahrradträger, auch E-Bikes und schwere Mountainbikes wie Downhiller zu transportieren. Der Abstand zwischen den Radhaltern wurde bewusst groß gehalten, um zu vermeiden, dass massive Bikes zusammenstoßen und um das Anbringen zu vereinfachen. Mit einem Schienenabstand von 250 Millimetern finden auch Räder mit breiten Gabeln und mit ausladenden Hinterbauten genügend Platz auf dem neuen Thule Epos. Die 1.350 Millimeter langen Schienen des Fahrradträgers versprechen auch Bikes mit langen Radständen problemlos zu tragen. Die Felgenhaltebänder für bis zu 3 Zoll breite Reifen verfügen über eine Ratschenfunktion und sind einfach zu bedienen. Mit zusätzlichem Zubehör können sogar Fatbikes mit einer Reifenbreite von bis zu 4,7 Zoll gesichert werden. Thule bietet für den Epos innovatives und äußerst nützliches Zubehör wie einen Reparaturständer, eine Faltrampe, ein Kabelschloss und eine Transporttasche an.

 

 

Schonen das Fahrrad: Genial sind die universellen Halteschnallen – Bildnachweis: TestMagazine / MOTORMOBILES

 

Das Be- und Entladen ist einfach und schnell. Die neuen Haltearme von Thule können ausgezogen und zur Seite gekippt werden und verfügen über eine drehbare Halterung, sodass Sie Ihr Fahrrad an verschiedenen Stellen befestigen können – am Laufrad oder am Rahmen. Die Halterungen besitzen einen Riemen mit Stahlverstärkungen und sind einfach zu bedienen. Sie passen für Rahmenrohre mit einem Durchmesser von 22 bis 90 Millimeter und sind auch für Carbonrahmen geeignet.

Wenn der Fahrradträger zusammengeklappt wird, nimmt er wenig Platz ein und kann problemlos im Kofferraum untergebracht werden. Das kompakte Klappmaß ist auch hilfreich beim Befestigen an der Kupplung, da er dadurch besser gehandhabt werden kann. Auch für den Transport ist dies nützlich, etwa wenn er über den Winter in den Keller oder die Garage gebracht wird. Dabei helfen die Tragegriffe und die unten angebrachten Rollen. Durch die automatisch stabilisierende Verbindung lässt sich der Bike-Träger einfach an der Anhängerkupplung befestigen, noch bevor der Spannhebel geschlossen wird.

Was gibt es noch zu beachten? Beispielsweise muss am Kupplungsträger ein drittes Nummernschild befestigt werden. Wer ein Auto neu zuläßt und möchte die AHK zum Transport von Rädern nutzen sollte sich gleich 3 Nummernschilder zulegen. Alternativ kann das  hintere Nummernschild auf den Kupplungsträger montiert werden. Der Thule Epos hat hierfür eine Schnellbefestigung die sicvh im Test als zuverlässig erwies. Zudem darf in Deutschland das Fahrzeug samt Ladung eine maximale Breite von 2,55 m nicht überschreiten; Der Überstand der Ladung seitlich maximal 40 cm pro Seite betragen. In vielen Ländern wie bspw. in Italien und Spanien muss die Überbreite über eine zusärtliche anzubringende Warntafel angezeigt werden.

 

Läßt sich kinderleicht transportieren, am Träger montieren und entfalten und passt zusammengefaltet bei bedarf auch in den Kofferraum: Der neue Thule Epos 2 – Bildnachweis: TestMagazine / MOTORMOBILES

 

Klappbar

Durch Betätigung einer Fußraste am Thule Epos kann das gesamte Fahrradträger-Oberteil mit den darauf befindlichen Fahrrädern so weit nach hinten geschwenkt werden, dass sogar die große Heckklappe eines Vans oder SUVs geöffnet werden kann. Die Heckklappe unseren Testwagen (Citroen-Berlingo ging so tief, dass auch ein Rücklappen nicht genügt. Stahlseile unter den Laufschienen sichern die Mechanik so ab, dass sogar zwei Pedelecs mit einem Gewicht von jeweils 30 Kilogramm sicher in der Befestigung gehalten werden können. Gerade bei teuren Fahrrädern empfiehlt es sich, zusätzlich zu den Schlössern an den Rahmenbefestigungen das Thule-Sicherheitsschloss zu montieren, das in Zusammenarbeit mit ABUS entwickelt wurde. Es besteht aus einer stabilen Drahtschlinge, mit der Rahmen und Räder abgesichert und an einem soliden Sicherheitsschloss am Thule Epos-Fahrradträger befestigt werden können.
Mit den im Lieferumfang enthaltenen Schlössern können die Bikes am Kupplungsträger und der Kupplungsträger am Auto sicher abgeschlossen werden. Sie können auch das One-Key-System von Thule nachrüsten, sodass Sie nur noch einen Schlüssel für alle Schlösser benötigen. Der schwarze Fahrradträger verfügt über die vorgeschriebenen Rückleuchten und kann auch an Autos mit Ersatzreifen am Heck verwendet werden.

 

Technische-Daten-Fahrradträger Thule Epos 2023
Hersteller:Thule
Modell-Nr.:979100
Abklappmechanismus:Ja
Passend für Fahrzeuge mit Reserverad an der fünften Tür: Nein
Faltmechanismus:Ja
Max. Anzahl Fahrräder:3
Max. Anzahl E-Bikes:2
Zuladung:60 kg
Maximalgewicht pro Rad:30 kg
Mögliche Rahmengrößen:22-90mm
Max. Reifenbreite: 3 Zoll (mit Thule XXL Fatbike Wheel Straps 4,7 Zoll)
Max. Radstand:1.350 mm
Max. Reifengröße29 Zoll
Abstand zwischen Fahrrädern (Schienen): 25 cm
Abklappbar:ja
Geeignet für Fahrzeuge mit Ersatzrad am Heck:ja
Abmessungen des gefalteten Trägers: 91 x 27 x 75 cm
Radmontage: Pump buckles - Felgenhaltebänder mit Ratschenfunktion gestatten die einfache Befestigung von Reifen bis zu 3,2 Zoll (bis zu 5 Zoll mit separat erhältlichem Zubehör)
Rücklichter: Ja
Stecker: 13 pollig (8 Pins sind belegt)
Abschließen des Fahrrads durch den Träger: Zum Anschließen der Fahrräder am Fahrradträger und Trägers am Auto (Schlösser sind im Lieferumfang enthalten). Thule High Grade Lock für zusätzliche Sicherheit
Arretieren des Trägers durch die Anhängevorrichtung;Ja
Gewicht des Fahrradträgers:22,7 kg
Zertifizierung:ECE TYPE-APPROVAL CERTIFICATE
E4*26R04/00*0576*02 [LINK]
Benutzerhandbuch Onlineja [LINK]
Preis (UVP):1.099 Euro - Quelle Herstellershop [LINK]

 

Garantie

Thule gewährt eine zweijährige Thule-Garantie. Diese deckt jegliche Mängel und jeglichen Schaden am Thule Produkt ab. Zwei Jahre ab dem Datum des Kaufs durch den ursprünglichen Käufer deckt dies sogar Schäden aufgrund normalen Verschleißes oder natürlicher Verfärbung des Materials ab. Nicht abgedeckt sind Überladungen oder nicht sachgemäßer Umgang mit dem Träger. Die Garantie läßt sich über eine Registrierung innerhalb der ersten 2 Jahre auf insgesamt 5 Jahre (Thule Extended Warranty) verlängern.

 

Testurteil: Sehr Gut 1,2 – 08/2023

 

Fazit: Der Thule Epos ist in der Anschaffung zwar rel. teuer – ABER extrem durchdacht und qualitativ einer der Besten
 

Am Bequemsten werden alle Radtypen bis hin zum e-Bike auf der Anhängerkupplung transportiert. Das gilt erst recht, wenn der Kofferraum voll mit Gepäck ist. Der Thule Epos liefert mit seinem durchdachten Konzept in unserem Test von TestMagazine und MOTORMOBILES eine glänzende Leistung ab.

Kupplungsfahrradträger sind – sofern das Fahrzeug über eine AHK verfügt – im Hinblick auf Luftwiderstand und Montage sowie Fahrsicherheit der Benchmark. Der Epos ist zudem der erste Fahrradträger von Thule, der sich auch für MTBs optimal eignet. Kein langes hin und her-probieren mehr mit durchstecken der Arme bei verschiedenen Hinterbau-Kinematiken bzw. Dämpfer-Rahmenkonstruktionen und -Positionen. Zudem ist er schonender zu Carbon Rahmen, da der Ratschenverschluss umschlingt und nicht punktuell quetscht. Löst viele Probleme – und zwar nicht nur theoretisch, die man mit mehreren großen EMTBs auf dem Träger unweigerlich hat. So gesehen schlägt der Thule Epos ein neues Kapitel auf, dass auch seinen Preis rechtfertigt.

 

 

Thule Epos 2 (2023)
« von 2 »

Kommentar verfassen

Next Post

Tronsmart Bang Max 130 Watt Partylautsprecher mit 3-Wege-Lautsprechern

 Ein 130 Watt-Klangriese in […]

Ähnliche Testberichte