Die kabellose All-in-One Überwachungskamera im Test: Die Eufy SoloCam E40

jflhacker4
Im Test die kabellose Überwachungskamera Eufy Cam E40 mit einer auflösung von 2K und 8GB integriertem Speicher – Bildnachweis: TestMagazine

 


Kabellose und wetterfeste Sicherheitskamera ohne Abokosten
  


Ist diese Kamera mit integriertem Videospeicher und direktem Wi-Fi tatsächlich einer der besten drahtlosen Überwachungskamera, die ein Käufer aktuell erwerben kann? Die zu Anker gehörende Marke Eufy ist für Saugroboter, Waagen und weitere Smart-Home-Produkte bekannt. Obwohl die Marke relativ neu auf dem Markt für Haussicherheit ist, hat sie sich schnell einen Namen gemacht, weil sie einige der besten Haussicherheitskameras anbietet, die neben den qualitativen Eigenschaften zugleich aber noch erschwinglich und effektiv sind. Nun stellt der Anbieter eine neue Serie von smarten Sicherheitskameras vor, die keinen Hub und auch keine kostenpflichtige Cloud benötigen. Mit diesem Erfolgsrezept konnte sich Eufy gegenüber Wettbewerbern wie Arlo und Ring behaupten. Eufy hat zahlreiche Modelle im Angebot. Die klassischen an der Basis, dazu die recht günstigen Stand-Alone-Kameras, die auch HomeKit unterstützen. Nun wurde das Sortiment um neue Cams erweitert: SoloCam E20, SoloCam E40, SoloCam L20, SoloCam L40, SoloCam S40 sowie Floodlight Cam 2 Pro. E20 und E40 unterscheiden sich kaum, das Modell E20 für 100 Euro hat eine Auflösung von 1.080p. Das hier einem Test unterzogene Modell E40 präsentiert sich mit 2K-Auflösung.

  

Lieferumfang der Eufy Cam E40 – Bildnachweis: TestMagazine

 

Zum Test haben wir die Eufy SoloCam E40. Sie ist aktuell einer die günstigsten batteriebetriebene 2K-Heimüberwachungskamera auf dem Markt. Die Aufnahmen sind detailliert und klar, aber der zusätzliche integrierte Speicher für Videos, der die Notwendigkeit von Abonnementkosten überflüssig macht, ist hier der wahre Pluspunkt. Allerdings sind die Nachtaufnahmen eher schwarz-weiß als farbig, und der eingebaute Akku führt dazu, dass die Kamera unbrauchbar wird, wenn sie aufgeladen werden muss.

Die Eufy SoloCam E40 ist eine der neuesten kabellosen Heimüberwachungskameras der Marke. Es handelt sich um ein wetterfestes, batteriebetriebenes Gerät, das eine Benachrichtigung an Ihr Smartphone sendet, wenn es eine Bewegung in seinem 130-Grad-Sichtfeld erkennt, so dass Sie sich anmelden und die Live-Übertragung der Kamera ansehen können.
 


Design und Funktion

 

Auf der Front der Kamera befindet sich die Linse nebst IR Scheinwerfer. Auf der Rückseite ist unter einer kleinen Abdeckung der microUSB Ladeport angebracht. Sowie die Montageoption für eine Wandhalterung. Die Eufy SoloCam E40 arbeitet kabellos. Nur temoprär zum Laden muss mal ein Kabel eingehängt werden. Im Gegensatz zu anderen Kameras von Eufy benötigt sie auch keine Basis. Sie benötigt einen Internetzugang per Wlan. Aufgenommenes Material legt sie auf dem 8 GB großen internen Speicher ab. Sie ist nicht für Daueraufnahmen konzipiert, sondern darauf, Bewegung-Events zu erkennen und dann aufzuzeichnen. Zudem beherrscht sie Alexa und Google Asisstant. Die SoloCam E40 ist wettergeschützt nach IP65 und trotzt damit Regen, Hagel, Schnee und Hitze.

 

Lieferumfang

  • Kamera inkl. Akku und integriertem Speicher
  • Ladekabel
  • Montagematerial (Halterung, Schrauben und Dübel)
  • Bedienungsanleitung
  • Warnaufkleber

 

Montage und Inbetriebnahme – selten war Sicherheit so einfach


Die Eufy SoloCam E40 arbeitet kabellos. Einzig zum Laden muss sie ab und zu an ein USB-Ladekabel. Im Gegensatz zu anderen Kameras von Eufy ist sie auf keine Basis angewiesen. Sie wird mit dem eigenen WLAN gepairt und speichert ihre Aufnahmen dem 8 GB großen internen Speicher. Über einen SIm-slot zu erweiterung des Speiches verfügt die Kmaera nicht. Wird die Kamera geklaut, ist aufgenommenes Material weg. Die Einrichtung und Inbetriebnahme gestaltet sich wunderbar einfach. Kamera erstmal komplett aufladen und über die App per Sync-Taste an der Eufy SoloCam E40 mit der App pairen. Dann kommt die Montage. Hierfür befindet sich das Monatage-Material im Lieferumfang. Und schon steht die Überwachungskamera ihrem Einsatz nichts im Wege.

 

App für Android und iOS

 
Die App ist die bekannte von Eufy. Die Eufy SoloCam E40 läßt sich einfach als zusätzliche Kamera hinzufügen. Die Bedienung ist einfach. Als erstes hatten wir problemlos ein bereitstehendes Firmware-Update eingespielt. Events lassen sich definieren genauso die Bewegungsempflindlichkeiten für ein Event. Wird eine verdächtige Bewegung registriert, erhalten der Kamera-Besitzer und App-Nutzer in sekundenschnelle eine Benachrichtigung auf seinem Smartphone. Über die App besteht jederzeit Zugriff auf alle gespeicherten Aufnahmen direkt vom Smartphone aus. Bei Bedarf kann der User einen 90-dB-Alarm ertönen lassen.

 

Integrierter Akku und Speicher


Die Akkulaufzeit ist von enormer Bedeutung. Bei der Eufy SoloCam E40 hält der Akku maximal 3 Monate. Im Winter dürfte das deutlich weniger sein. Eine Basisstation ist nicht nötig. Bei der EufyCam 2 (Pro) geht es nicht ohne Basis-Station in der auch die Aufnahmen gespeichert werden. Zudem ist die SoloCam E40 leichter als die EufyCam 2. Wir vermuten, dass dies auf einen kleineren Akku hinweist.
Die integrierten und nicht erweiterbaren 8 Gigabyte Speicherplatz sollen laut Eufy genügen die erkannten Bewegungen von zwei Monaten zu speichern. Ohne Homebase sind die Aufnahmen auch bei Diebstahl der Kamera verloren. Vorteil ist aber, dass sich die Kosten für die Homebase sparen lassen. Zudem sind die neuen SoloCams auch geringfügig günstiger als die bisherigen Kameras der Solo-Serie von Eufy.
 


Technische Daten EufyCam Solo Pro Security 2K
ASIN:B08DYCBQYM
Modellnummer: ‎T8131321
Artikelgewicht: 399 g
Aufnahmeformat: 2K
Abmessungen:9.6 x 5.7 x 5.7 cm
Antriebsart:Batteriebetrieben
Akkulaufzeit:3 bis 4 Monate
BatterieLithiumIonen (in der Kamera fest integriert); Besstandteil des Lieferumfang
Steckerprofil:Wandmontage
LadeportMicro-USB
AI-Technologie:Personen-Erkennung
Sichtfeld:135 Grad
Wasserschutzklasse:IP 65
Speicher:8GB EMMC, 2 Monate Speicher
Monatliche Gebühren:Nein
Herstellerseite: ja [Link]
Markteinführung:August 2021
Garantie:30 Tage Geld-Zurück- Garantie; Lebenslanger technischer Support; 12 Monate Herstellergarantie
Preis:129 Euro (UVP)

 

Bild- und Sprachqualität

  
Tag- wie auich Nachtaufnahmen überzeugen mit einer großen Schärfe und gut angepassten Belichtung und Ausleuchtung. Die automatische Belichtungskorrektur arbeitet tagsüber wie auch Nachts mit IR hervorragend. Naturgemäß sind die Nachtaufnahmen eher schwarz-weiß als farbig. Überaschen weit ist die IR-ausleuchtung in den Garten hinein. Alle Aufnahmen sind detailliert und klar. Hier macht sich die 2K Auflösung doch bemerkbar. Dank der integrierten, beidseitigen Audiofunktion können durch die Sicherheitskamera jederzeit eine sprachliche Kommunikation über die App aufgebaut werden. Die Verständlichkeit ist hier nicht überragend. Aber mit der beidseitiger Audiofunktion läßt sich mühelos mit den Personen vor der Kamera kommunizieren oder sogar unerwünschten Besuchern entsprechende Warnungen erteilen!

   

 

Bildnachweis: Testmagazine

 

Testurteil: Sehr Gut 1,4 – 07/2021

 

Fazit: Eine bemerkenswerte Sicherheitskamera ohne Abo-Kosten
 

Mit integriertem Speicher punktet die Eufy als eine der günstigsten batteriebetriebenen 2K-Heimüberwachungskamera auf dem Markt. Die Aufnahmen sind detailliert und klar, aber der zusätzliche integrierte Speicher für Videos, der die Notwendigkeit von Abonnementkosten überflüssig macht, ist hier der wahre Pluspunkt. Der eingebaute Akku führt dazu, dass die Kamera nicht zur Vverfügung steht, wenn sie aufgeladen werden muss.

Eufy SoloCam E40

Kommentar verfassen

Next Post

D-Link Covr X1862 (2021) im Review: Wi-Fi6 Mesh für eine lückenlose Abdeckung mit schnellem Wlan

     Mesh-WLAN für das ganze Zuhause Mesh-Wi-Fi-Produkte erfreuen sich […]